Unsere Leidenschaft? Das Singen und – unser Chor!

Das Singen im stillen Kämmerlein macht wenig Spaß, doch dazu bieten wir Ihnen eine tolle Alternative: Singen im Chor! Das heißt zuhören, verstehen und Freude geben in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Im Chor setzt sich jedes Mitglied für das gemeinsame Gelingen ein und als Lohn gibt es Applaus! Und nicht nur das! Singen ist erwiesenermaßen Gesund für Körper und Seele. Wo gesungen wird, wächst etwas zusammen. Man schließt Freundschaften und eine Kameradschaft entsteht. Es stärkt die Muskulatur und hemmt Stresshormone. Ein All-inklusive Paket sozusagen!

Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal bei einer unserer Probestunden vorbei. Jeden Montag treffen wir uns von 20:00 – 22:00 Uhr in unserem  Probenraum „Auf dem Backhaus“ in Kraftsolms. Wir würden uns sehr freuen!

Singen kann jeder – man muss es nur wollen. Wer jedoch nicht möchte, uns aber denoch unterstützen will, der kann dies als passives Mitglied tun. Allenfalls freuen wir uns immer über neue Mitglieder!

Unsere Musik

Das Wichtigste am Chor ist natürlich: das Liedgut! Die Auswahl an Liedgut ist riesengroß. Gesungen werden darf was gefällt und den jeweiligen gesanglichen Voraussetzungen der einzelnen Chormitglieder entspricht. Hier finden Sie Informationen zu der Musikauswahl unseres Chors.

Titel Komponist
Abendfrieden (Die Nacht ist von den Bergen…..) Rudolf Desch
Abendfrieden (Oh wie schön ….) Franz Schubert
Abendlied (Rosemarie….) Erhart Mühlberg
Abendlied zu Gott Wolfgang Hauck
Abendständchen Carl Schiebold
Abschiedsgruß (Rosmarin und Salbei….) Friedrich Silcher
Am Himmel, da funkeln die Sterne Walter Kiefisch
Am schönsten Sommerabend Bernhard Weber
Andrejaschka und Nina Willy Giesen
Arcobaleno Heinz Gietz
Auf, auf zum fröhlichen Jagen Fritz Kocker
Aus der Traube in die Tonne Kurt Lissmann
Barba Jere Wilhelm Heinrichs
Bei den Rosenhecken Georg Rathgeber
Bei Nacht Wilhelm Heinrichs
Blauer Mond Wilhelm Heinrichs
Brüder, lasst uns lustig sein W.-A. Mozart, Satz: Siegf. Strohbach
Brüder, reicht die Hand zum Bunde W. A. Mozart
Das Elternhaus August Büchse
Das Lied vom Rheinwein Karl Zöller
Das Morgenrot (Am kühlenden Morgen …) Robert Pracht
Das Schwäbische Echo Gustav Dingemann
Der Bua am Gamsberg Carl Fittig
Der Lindenbaum Friedrich Silcher
Der Mond ist aufgegangen Siegfried Strohbach
Der Negerknabe J. Pauli
Der Schäfer Hansjakob Heuken
Der Spielmann Emil Kraemer
Der Tod und das Mädchen Kurt Lissmann
Der Wandrer Satz: Gerd Sorg
Deutscher Sängergruß (Grüß Gott ….) Albert Methfessel
Die alten Straßen noch P. Grippekoven
Die Birke Kurt Lissmann
Die Blümelein, sie schlafen Gerhard Wind
Die Dämmerung fällt Wolfgang Lüderitz
Die Kubacher Kristallhöhle Wolfgang Jung
Die Made Hubertus Weimer
Die Nach (Wie schön bist Du…) Franz Schubert
Die Nacht Franz Abt
Die Post im Walde Heinrich Schäffer
Die Rose im Tal Ferdinand Hummel
Die Rose von Burgund Ernst Hansen
Die Sonn` ist untergangen Heinrich Poos
Die Wolgaräuber Arnold Kempkens
Diplomatenjagd Reinhard May
Du mußt es wagen Wolfgang Lüderitz
Ein Bier Wolfgang Lüderitz
Ein kleiner Blumenstrauß Bernhard Weber
Ein kleines Malheur (Im Brauhaus zur …..) Franz Wildt
Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras Bruno Stürmer
Eins, zwei, drei (Es zogen auf sonnigen Wegen) Hermann Bruckner
Entschuldigung Friedrich Silcher
Es ist ein Ros entsprungen Michael Prätorius
Es wird scho glei dumpa Satz: Franz Josef Breuer
Festgesang Ch. W. Gluck / Wildt
Festgesang (Musik, du heilige Kunst) Christian Siegler
Feuriger Morgen Bernhard Weber
Freu dich deiner Erdentage Rudolf Desch
Freuet euch all Jacob Bürthel
Friede, der due von dem Himmel bist Werner Koester
Frieden Gotthilf Fischer
Frieden für die Welt Wolfgang Lüderitz
Froher Sang beim Becherklang Emil Rabe
Froher Sängermarsch Jacob Christ
Frühmorgens auf der Jagd (Frühmorgens …..) Paul Zoll
Ganz bei meiner Blonden Hermannjosef Rübben
Ganz im Geheimen Willy Giesen
Gebet Wilhelm Heinrichs
Gegrüßt seist du, Maria Wolfram Buchenberg
Gesundheit, Glück und Gottes Segen Josef T. Dillenkofer
Grabgesang Friedrich Gottlieb Klopstock
Grablied W. H. Schönauer
Grablied Robert Pracht
Gürtel und Tüchlein Jakov Gotovac
Hab oft im Kreise …; Wohin mit der Freud Friedrich Silcher
Heiho. Rosalinde fein Kurt Lissmann
Heim möchte ich ziehn Jacob Bürthel
Heimat Ernst Hansen
Heimat, liebe Heimat Felix Giessmer
Heimathrosen A. Opladen
Herbei, o ihr Gläubigen Satz: Hermannjosef Rübben
Herr, deine Güte Jakob Christ
Hochländers Heimat Wolfgang Lüderitz
Hörst du, wie die Brunnen rauschen Robert Pappert
Hymne an die Nacht Ludwig v. Beethoven
Ich bete an die Macht der Liebe D. Bortniansky
Ich lag am Waldessaume B. Bradenberg
Im Abendrot Franz Schubert
Im Mondes Schimmer Hugo Alfvén
In der Heimat (Irgendwo an einer F.) Max Orrel
Jägerchor Carl Maria v. Weber
Jascha spielt auf Wilhelm Heinrichs
Jenseits des Tales Walter Höfling
John Peel Bernhard Weber
Jonny Shaftoe Winfried Siegler-Legel
Kalinka Otto Groll
Kleine Barke im Wind Wilhelm Heinrichs
Kriminal-Tango Werner Jung-Faber
La Cucaracha Hans Weiß
La Montanara Satz: Luigi Pigarelli
La Morettina Bernhard Weber
Lasst uns ein Stündlein lustig sein Melchior Franck
Laudate omnes gentes Jacques Berthier
Letzter Gruß Friedrich W. Berner
Liebesklage Mathieu Neumann
Lorencita Quirin Rische
Macht hoch die Tür Satz: Wolfgang Lüderitz
Mädchen, geh Du nur heim Hans Kracke
Maienfahrt Kurt Lissmann
Maiennacht Louis Seibert
Mala Moja Arnold Kempkens
Maria durch den Dornwald ging Satz: Reinhold Bier
Masithi Amen Stephan Cuthbert Molefe
Mein Heimatland wach auf Rudolf Desch
Morgen muss ich fort; Nun leb wohl du Friedrich Silcher
Motette (Der Mensch lebt und bestehet…..) H. G. Nägeli
O du schöner Rosengarten Kurt Lissmann
O, wie herbe ist das Scheiden Friedrich Silcher
Rennsteig-Lied Robert Pappert
Ritter der Tafelrunde (Chevalier de la table ronde) Satz: J.M., Deutscher Text: B.B.
Roll, Jordan, roll Satz: Franz Biebl
Rose Marie Hermann Löns
Sancta Maria Johannes Schweitzer
Sanctus (Heilig, heilig ….) Franz Schubert
Schäfers Sonntagslied Konradin Kreutzer
Scharani Wilhelm Heinrichs
Schifferlied Friedrich Silcher
Schilflieder H. Sutermeister
Schlaf wohl in Gottes Frieden A. Dens
Schöne gold`ne Jugendzeit Ernst Hansen
Schöne Marica Rudolf Desch
Schöne Nacht Quirin Rische
Selig sind die Toten L. Spohr
Skotse Trije Wolfgang Lüderitz
Slowenischer Weinstrauß Walter Pappert
Sommermorgen Moritz Hauptmann
Sonntag ist`s Simon Breu
Steal away Satz: Jens Röth
Sternennacht Hermann Schulken
Sternschnuppen Anton Bruckner
Still ruht dein Herz J. Köhler
Still ruht der See Bernhard Riffel
Stille Nacht, heilige Nahct Satz: Franz Biebl
Stille überall Alfons Burkhard
Süß Liebe liebt den Mai Friedrich Silcher
Swanee Ribber Paul Zoll
Swetlana Robert Pappert
Tafellied Carl Friedrich Zelter
Tanzlied Heinrich Poos
The Lion Sleeps Tonight Chorbearbeitung; Thomas Reisig
Trinklied (Frohsinn blühet in dem Becher ….) Wilhelm Rein
Trommellied Wolfgang Lüderitz
Trost Quirin Rische
Unser Freund er sinkt ins Grab
Unser tägliches Brot Robert Pappert
Vater unser Arnold Kempkens
Vater unser Hanne Haller
Vom Naschen Mathieu Neumann
Waaßte noch Carl Kern (Text Rudolf Dietz)
Wach auf, mein Herz Hermann Ophoven
Waldsolmser Lied Satz: Willy Hoffmann
Was glänzet der Frühling Hans Weiß-Steinberg
Weihnacht Wilhelm Heinrichs
Weihnachtliches Abendlied
Weihnachtsglocken Franz Mäding
Weihnachtslied Satz: aus Heiligenblut
Weinland Robert Pracht
Weit gehen die Gedanken Rudi Kühn
Wer hier mit uns will fröhlich sein Kurt Lissmann
Were you there Rudolf Desch
Wie lieblich schallt`s Heinrich Poos
Wisst ihr wo ich gerne weil Ludwig Erk
Wolga Winfried Siegler-Legel
Wunderbar ist mir geschehen Moritz Hauptmann
Zum Tanze da geht ein Mädel Hugo Alfvén
Zur letzten Ruhe Christian Siegler
Zwischen Basel und dem Rheinstrom Fritz Dietrich